Informationen zu Corona

aktuelle Dokumente mit Stand 30.07.2021

Seit nun eineinhalb Jahren beeinflusst uns die Corona-Pandemie, ob in privater oder in betrieblicher Hinsicht und ein Ende ist immer noch nicht abzusehen. Deshalb ist weiterhin diese Seite wichtig, in der wir die aktuellen Informationen für die Mitarbeitenden im Stadtkirchenverband Hannover einstellen.

Seit 23. April 2021 hat der Bundestag über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes eine bundeseinheitliche Notbremse zur Eindämmung der Corona-Pandemie erlassen. Ab einem Inzidenzwert ab 100 sind umfangreiche Einschränkungen in den Kontakten vorgesehen. Mit der Pflicht von Testungen und der Ermöglichung von Home-Office hat auch jeder Arbeitgeber für die Umsetzung Sorge zu tragen.

Inzwischen steigen die Inzidenzwerte über einen Zeitraum von 7 Tagen wieder an, nachdem sie zeitweise unter den Wert von 10 gefallen sind, deshalb sind die Hygiene- und Schutzmaßnahmen weiterhin einzuhalten. Mit der neuen niedersächsischen Corona Verordnung ab 28. Juli (siehe weiter unten) wird aber die Fortführung der Arbeit in den Kindertagesstätten im Szenarium Maßnahme A weiterhin ermöglicht, auch wenn die Inzidenzwerte über 35 steigen. Dies kann die Region Hannover bei einer Überschreitung selber entscheiden und anordnen.

Durch die höhere Priorisierung des Personals in Kindertagesstätten ist inzwischen mit dem zweiten Impfdurchgang das freiwillige Angebot für die 67 evangelischen Kitas aus Hannover, Garbsen und Seelze abgeschlossen. Den vollständigen Impfschutz haben somit nun rund 800 Mitarbeitende erhalten.

Informationen über die Impfungen sind unter folgendem Link zu finden:

Covid-19 - Impfungen (Fragen und Antworten)

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, Testungen für alle nicht bgeimpften Mitarbeitende weiter anzubieten. Für den Bereich der Kindertagesstätten wird es dazu zwei Schnelltests pro Woche zur Eigenanwendung geben. Diese Schnelltests können Mitarbeitende auf Wunsch bekommen und zu Hause anwenden.

Dazu gibt es einen Infobrief von KITS und MAV an alle Mitarbeitenden sowie ein Merkblatt des betriebsärztlichen Dienstes der Kirche (BAD):

5. Brief an alle Mitarbeitenden zu Testungen und Impfungen

Merkblatt des BAD zu Schnelltests

Es gibt zum Gesundheitsschutz verschiedene Maßnahmen, die einzuhalten sind. Dazu gibt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) Hinweise heraus:

Seite des BMAS zu Corona (als Link ist diese Seite stets auf einen aktuellen Stand)

Als Mitarbeitervertretung sind wir in Fragen des Gesundheitsschutzes und in den Anordnungen für das Verhalten am Arbeitsplatz mit zuständig. Deshalb stehen wir hier im regelmäßigen Austausch mit dem Arbeitgeber. Selbstverständlich kümmern wir uns, wenn es Fragen aus der Mitarbeiterschaft gibt, wie die ergriffenen Maßnahmen zu verstehen sind oder was noch konkreter zu regeln ist. Damit sollen mögliche Gefährdungen vermieden werden, soweit es nach besten Erkenntnissen überhaupt geht.

Zum Pflichtangebot des Arbeitgebers auf zwei Testungen pro Woche gibt es nun eine Dienstvereinbarung, die am 22. April in Kraft ist. Alle Mitarbeitenden sind über dieses freiwillige Angebot zu informieren und Ausgabestellen für die Abgabe der kostenfreien Schnelltests zu benennen:

Dienstvereinbarung für das Angebot auf Antigen-Schnelltests

Musteranschreiben an alle Mitarbeitenden

Informationsblatt des kirchlichen Betriebsärztlichen Dienstes BAD

Zum Homeoffice gibt es nun die Verpflichtung des Arbeitgebers, wo immer es geht, den Mitarbeitenden dieses anzubieten. Der Mitarbeitende muss bestätigen, dass er von diesem Angebot keinen Gebrauch machen möchte:

Hinweise der Landeskirche Hannover zum "Arbeiten von Zuhause" (Stand 07.05.2021)

Homeoffice-Angebot und Rücklaufbogen

Hier zunächst Dokumente für den Bereich der Kindertagesstätten:

NEUE FAQ zu Kita (als Link ist diese Seite mit Fragen und Antworten immer auf dem aktuellen Stand - überarbeitet seit April 2021)

Da die MAV immer wieder Fragen zu Regelungen während der Maßnahme C erreichen, haben wir diese nach einem Gespräch mit der Geschäftsstelle KITS als eigene FAQ zusammengestellt:

Fragen und Antworten für Kitas des Stadtkirchenverbandes Hannover (Stand 10.02.2021)

Der Stadtkirchenverband hat für die Mitarbeitenden in seinen KiTa-Einrichtungen in Absprache mit der MAV einen neuen Brief Nr. 4 herausgegeben. (vom 12. November 2020)

In diesem Brief Nr. 4 sind zwei weitere Quellen angesprochen, die für die Mitarbeitenden zu beachten sind und Orientierung über die zu ergreifenden Verhaltens- und Schutzmaßnahmen geben:

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Kindertagesbetreuung (aktualisiert vom 12. April 2021)

KiTa in Corona-Zeiten 2.0 (vom 24. Juli 2020)

Weitere Informationen für die Beschäftigten in KiTas sind

Corona-Gefährdungsbeurteilung für Kitas im Stadtkirchenverband

Checkliste für Hygienemaßnahmen in Kindertagesstätten (vom 8. Oktober 2020)

FAQ für Kindertagesstätten und Tagespflegepersonen

Als Orientierung für alle Mitarbeitenden sind hier einige Dokumente und Verlinkungen zu anderen Seiten zu finden, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu beachten haben oder hilfreich sind, sich zu schützen:

Link zu den Seiten der Landeskirche Hannover zur Corona-Pandemie (wird fast täglich aktualisiert)

Aktualisierte Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen (vom 28. Juli 2021)

Aktualisierter Corona-Stufenplan für Niedersachsen (vom 23. Juni 2021)

Aktualisierte Corona-Verordnung zu Reisebestimmungen (vom 16. April 2021)

Quarantäne-Verordnung des Landes Niedersachsen (vom 12. Februar 2021)

Erste Fragen und Antworten zur Verordnung vom 8. Januar 2021

Evangelische Fachstelle für Arbeitssicherheit (EFAS) informiert zu Corona

Hygiene-Konzept im Rahmen der aktuellen Covid-19-Pandemie für die Stadtkirchenkanzlei ab 1. Mai 2021

Staatliche Arbeitsschutzvorschriften zu Corona